DIY time – das Hochbett

Die Corona Lockdowns sind schnell bekannt geworden für erhöhte Heimwerkeraktivitäten.

So auch bei uns zu Hause. Ein Hochbett war schon länger eine Idee – dann war es soweit und der folgende Artikel hat letzten Endes den Anstoß gegeben.

Eine super Idee, eine klasse Beschreibung, die Inspiration ist geglückt – vielen Dank dafür!

Die Bauanleitung – siehe Butterflyfish Blog

Ein paar wenige Ergänzungen meinerseits zu der „Bauanleitung“ im Butterflyfish Blog:

Eure sportliche Timeline von ein paar Tagen habe ich mit ca. 6 Wochen Umsetzungszeit deutlich gerissen. Warum so viel? Da war zum einen die Lieferzeit von Holz Possling: Während der Pandemie länger. Als dann allerdings mit 18-Tonner vor unserer Haustür die Balken mit dem Bord-Kran abgeladen wurden und unser damals 3 Jahre alter Sohn zuschauen durfte war das schon großartig.
Der jedoch größte Zeitfaktor: Die Balken habe ich mit einer Wachslasur behandelt – und daher vorher auch alle einzeln von allen Seiten abgeschliffen. Das Ergebnis hat sich aus meiner Sicht gelohnt – aber es hat eine Menge länger gedauert.

Ob die Balken wirklich so einen großen Querschnitt haben müssen sei mal dahingestellt. In der angegeben Dimensionierung (10×12 cm und 8×10 cm) scheint das jedenfall eine sehr stabile Konstruktion zu geben.

Mit Torx-Schrauben – sowohl fuer die Wandbefestigung als auch für das Verschrauben der einzelnen Holzteile habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Was mir jetzt ganz am Ende noch fehlt ist eine Beleuchtung, die schön „unsichtbar“ den Raum unter dem Hochbett ausleuchtet.

Select your currency
EUR Euro

15% off with coupon BEHEALTHY // 15% Rabatt mit dem Code BEHEALTHY Ausblenden